von Clemens Schreiter

HOMMBRU-News: Was ist passiert?

Zwei Monate sind nun seit der imm cologne 2017 vergangen. Zwei spannende Monate, denn wir konnten von der Messe viel positives Feedback mit in unsere Manufaktur nehmen.

Bei unserem dritten Messeauftritt in Folge zeigten wir bekannte, aber verbesserte Areal-Klangelemente und komplett neue Produkte, wie unseren AnTon & den Sessel Fletz.

Wie in den Jahren zuvor überzeugte die Klangqualität der verschiedenen Areal-Varianten die Besucher der Messe. Einige, die wir schon in der Vergangenheit zu unseren Gästen zählen durften, waren erneut verblüfft.

Besonderen Eindruck haben die beiden Neulinge in der HOMMBRU®phonic Familie hinterlassen: AnTon und Fletz

Der klingende Lounge-Sessel Fletz steht jetzt in unserer Ausstellung. Eingemessen und so Klangbild optimiert, ist er jetzt ein erster Blickfang in unserer Ausstellung. Oberbürgermeister Raphael Kürzinger hat schon einmal darin Platz genommen und war wie unsere Gäste am Stand sehr beeindruckt. Schall von außerhalb wird abgehalten. Innen lädt feinster Stoff zum Verweilen ein. Eine Klangfläche gibt warmen und selbstgewählten Klang wieder. Die nächste Entwicklungsstufe befindet sich bereits in der Planung.

AnTon, klingender Beistelltisch oder auch Hocker, beschallte zum Großteil der Zeit nicht nur die Bühne des HOMMBRU®phonic Standes. „Das ist ja kaum zu glauben“, „das kleine Ding, macht diesen Sound?“ oder „Sehr guter Klang und eine geniale Optik“ waren nur einige Reaktionen der Besucher auf AnTon.

Mit unserem Sound Engineer Benjamin wurden wir aber trotzdem nicht müde, AnTon weiter zu verbessern. "Es ist uns gelungen, die Tiefen nochmals besser von den Höhen zu trennen. Das Klangbild ist jetzt noch sauberer", zeigt sich Benjamin zufrieden.

Und nebenbei: der neue AnTon macht auch in weiß eine gute Figur.

Zum aktuellen HOMMBRU®phonic Katalog geht es hier.

Alle HOMMBRU®phonic Produkte werden in der Manufaktur HOMMEL gefertigt. Ein Blick in die Image-Broschüre lohnt sich.

Wir sind auch auf Facebook und Instagram vertreten. Zur Facebook-Seite der Manufaktur HOMMEL geht es hier.

Zurück